1. Navigation
  2. Inhalt
REVOSax - Recht und Vorschriftenverwaltung Sachsen

Verordnung der Landesdirektion Sachsen zur Verlängerung der Geltungsdauer der Verordnung über die Festlegung des Planungsgebietes für das Bauvorhaben „Stadtbahn Dresden 2020, Stadtbahn- Neubaustrecke Nossener Brücke – Nürnberger Straße (Teilstrecke 1.2)“ in der Landeshauptstadt Dresden

Vollzitat: Verordnung der Landesdirektion Sachsen zur Verlängerung der Geltungsdauer der Verordnung über die Festlegung des Planungsgebietes für das Bauvorhaben „Stadtbahn Dresden 2020, Stadtbahn- Neubaustrecke Nossener Brücke – Nürnberger Straße (Teilstrecke 1.2)“ in der Landeshauptstadt Dresden vom 11. Januar 2021 (SächsGVBl. S. 157)

Verordnung
der Landesdirektion Sachsen
zur Verlängerung der Geltungsdauer der Verordnung
über die Festlegung des Planungsgebietes für das Bauvorhaben „Stadtbahn Dresden 2020,
Stadtbahn-Neubaustrecke
Nossener Brücke – Nürnberger Straße
(Teilstrecke 1.2)“
in der Landeshauptstadt Dresden

Vom 11. Januar 2021

Auf Grund des § 37 Absatz 1 des Sächsischen Straßengesetzes vom 21. Januar 1993 (SächsGVBl. S. 93), das zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 20. August 2019 (SächsGVBl. S. 762; 2020 S. 29) geändert worden ist, in Verbindung mit § 39 Absatz 9 Satz 1 des Sächsischen Straßengesetzes wird verordnet:

§ 1

Die Geltungsdauer der Verordnung der Landesdirektion Sachsen über die Festlegung des Planungsgebietes zur Sicherung der Planung für das Bauvorhaben „Stadtbahn Dresden 2020, Stadtbahn-Neubaustrecke Nossener Brücke – Nürnberger Straße (Teilstrecke 1.2)“ in der Landeshauptstadt Dresden vom 18. Januar 2019 (SächsGVBl. S. 91) wird um zwei Jahre bis zum 13. Februar 2023 verlängert.

§ 2

Diese Verordnung tritt am Tag nach der Verkündung in Kraft.

Dresden, den 11. Januar 2021

Landesdirektion Sachsen
Kraushaar
Präsidentin

Marginalspalte

Verweis auf Bundesgesetze

    Fundstelle und systematische Gliederungsnummer

    SächsGVBl. 2021 Nr. 3, S. 157
    Fsn-Nr.: 471

    Gültigkeitszeitraum

    Fassung gültig ab: 27. Januar 2021

    Vorschrift tritt außer Kraft am:
    13. Februar 2023