1. Navigation
  2. Inhalt
REVOSax - Recht und Vorschriftenverwaltung Sachsen

Zweite Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus zur Änderung der Schulordnung Berufsfachschule

Vollzitat: Zweite Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus zur Änderung der Schulordnung Berufsfachschule vom 25. Oktober 2021 (SächsGVBl. S. 1281)

Zweite Verordnung
des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus
zur Änderung der Schulordnung Berufsfachschule

Vom 25. Oktober 2021

Auf Grund des

§ 34 Absatz 5 Satz 3 sowie des § 62 Absatz 1, Absatz 2 Nummer 2 bis 4, 6, 7 und 11, Absatz 3 Nummer 2 sowie Absatz 4 Satz 1 des Sächsischen Schulgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 27. September 2018 (SächsGVBl. S. 648), von denen § 62 Absatz 2 Nummer 2 bis 4 und 7 durch Artikel 1 des Gesetzes vom 15. Juli 2020 (SächsGVBl. S. 376) geändert sowie § 62 Absatz 2 Nummer 6 durch Artikel 1 des Gesetzes vom 17. Dezember 2020 (SächsGVBl. S. 731) zuletzt geändert worden ist, und
des § 20 Nummer 3 des Sächsischen Gesetzes über Schulen in freier Trägerschaft vom 8. Juli 2015 (SächsGVBl. S. 434)

verordnet das Staatsministerium für Kultus:

Artikel 1
Änderung der Schulordnung Berufsfachschule

Die Schulordnung Berufsfachschule vom 21. Februar 2020 (SächsGVBl. S. 50), die zuletzt durch Artikel 2 der Verordnung vom 23. April 2021 (SächsGVBl. S. 509) geändert worden ist, wird wie folgt geändert:

1.
Die Inhaltsübersicht wird wie folgt geändert:
a)
Nach der Angabe zu § 72 wird folgende Angabe eingefügt:
„Unterabschnitt 1a
Berufsfachschule für Anästhesietechnische Assistenten
§ 72a
Ausbildungsziel
§ 72b
Beendigung des Schulverhältnisses“.
b)
Nach der Angabe zu § 80 wird folgende Angabe eingefügt:
„Unterabschnitt 8
Berufsfachschule für Operationstechnische Assistenten
§ 81
Ausbildungsziel
§ 82
Beendigung des Schulverhältnisses“.
c)
Die Angaben zu den bisherigen Unterabschnitten 8 bis 12 werden die Angaben zu den Unterabschnitten 9 bis 13.
d)
Die Angaben zu den bisherigen §§ 81 bis 101 werden die Angaben zu den §§ 83 bis 103.
2.
In § 1 Absatz 1 werden die Wörter „durch Artikel 14 des Gesetzes vom 14. Dezember 2018 (SächsGVBl. S. 782)“ durch die Wörter „zuletzt durch Artikel 17 des Gesetzes vom 21. Mai 2021(SächsGVBl. S. 578)“ ersetzt.
3.
In § 6 Absatz 2 Satz 1 werden die Wörter „Artikel 7 des Gesetzes vom 12. Dezember 2019 (BGBl. I S. 2510)“ durch die Wörter „Artikel 4 des Gesetzes vom 16. Juni 2021 (BGBl. I S. 1810)“ ersetzt.
4.
In § 19a Absatz 1 werden die Wörter „Artikel 1 des Gesetzes vom 22. April 2021 (BGBl. I S. 802)“ durch die Wörter „Artikel 6 des Gesetzes vom 27. Juli 2021 (BGBl. I S. 3274)“ ersetzt.
5.
In § 22 Absatz 4 Satz 1 werden die Wörter „Artikel 5 Absatz 25 des Gesetzes vom 21. Juni 2019 (BGBl. I S. 846)“ durch die Wörter „Artikel 24 Absatz 3 des Gesetzes vom 25. Juni 2021 (BGBl. I S. 2154)“ ersetzt.
6.
§ 35 Absatz 2 Satz 4 wird aufgehoben.
7.
In § 36 Absatz 1 werden die Wörter „Artikel 2 des Gesetzes vom 23. Mai 2019 (SächsGVBl. S. 422)“ durch die Wörter „Artikel 1 des Gesetzes vom 30. September 2020 (SächsGVBl. S. 522)“ ersetzt.
8.
§ 51 wird wie folgt geändert:
a)
In Absatz 2 Satz 3 Nummer 3 werden die Wörter „Artikel 3a des Gesetzes vom 13. Januar 2020 (BGBl. I S. 66)“ durch die Wörter „Artikel 9a des Gesetzes vom 11. Juli 2021 (BGBl. I S. 2754)“ ersetzt.
b)
In Absatz 3 Nummer 2 werden die Wörter „Artikel 30 des Gesetzes vom 12. Dezember 2019 (BGBl. I S. 2652)“ durch die Wörter „Artikel 35 des Gesetzes vom 20. August 2021 (BGBl. I S. 3932)“ ersetzt.
9.
§ 52 Absatz 1 wird wie folgt geändert:
a)
In Nummer 1 werden die Wörter „Artikel 1 des Gesetzes vom 21. Dezember 2019 (BGBl. I S. 2913)“ durch die Wörter „Artikel 1 des Gesetzes vom 11. Juli 2021 (BGBl. I S. 2754)“ ersetzt.
b)
In Nummer 2 werden die Wörter „Artikel 2 des Gesetzes vom 21. Dezember 2019 (BGBl. I S. 2913)“ durch die Wörter „Artikel 2a des Gesetzes vom 11. Juli 2021 (BGBl. I S. 2754)“ ersetzt.
10.
§ 69 wird wie folgt geändert:
a)
Absatz 1 wird wie folgt geändert:
aa)
Der Nummer 1 wird folgende Nummer 1 vorangestellt:
„1.
Anästhesietechnischer Assistent,“.
bb)
Die bisherige Nummer 1 wird die Nummer 1a.
cc)
Nach Nummer 6 wird folgende Nummer 7 eingefügt:
„7.
Operationstechnische Assistenten,“.
dd)
Die bisherigen Nummern 7 bis 11 werden die Nummern 8 bis 12.
b)
Absatz 2 wird wie folgt geändert:
aa)
Satz 1 wird wie folgt gefasst:
„Für Berufsfachschulen nach diesem Abschnitt gelten nicht § 12 Absatz 1 und 2 während des Prüfungsverfahrens sowie Teil 1 Abschnitt 6 bis 8 mit Ausnahme von § 34 Absatz 2, 3 und 7 sowie § 35 Absatz 2.“
bb)
Satz 2 Nummer 2 wird wie folgt gefasst:
„2.
an der Berufsfachschule für Anästhesietechnische Assistenten, der Berufsfachschule für Operationstechnische Assistenten und der Berufsfachschule für Pflegeberufe die §§ 4 sowie 5 Absatz 1 Nummer 2, 3 und 5, § 6 Absatz 6, § 13 Absatz 3, die §§ 16 und 17 sowie 19 Absatz 2 Nummer 2 und 4,“.
11.
In § 70 Absatz 3 werden nach dem Wort „Berufsfachschule“ die Wörter „für Anästhesietechnische Assistenten, für die Berufsfachschule für Operationstechnische Assistenten und für die Berufsfachschule“ eingefügt.
12.
Dem § 71 wird folgender Absatz 3 angefügt:
„(3) Absatz 2 gilt nicht für die Berufsfachschule für Pflegeberufe.“
13.
Nach § 72 wird folgender Unterabschnitt 1a eingefügt:
 
„Unterabschnitt 1a
Berufsfachschule für Anästhesietechnische Assistenten
 
§ 72a
Ausbildungsziel
Die Ausbildung dient der Vorbereitung auf die staatliche Prüfung gemäß § 21 des Anästhesietechnische- und Operationstechnische-Assistenten-Gesetzes vom 14. Dezember 2019 (BGBl. I S. 2768), das durch Artikel 11 des Gesetzes vom 24. Februar 2021 (BGBl. I S. 274) geändert worden ist, in der jeweils geltenden Fassung und der Anästhesietechnische- und Operationstechnische-Assistenten-Ausbildungs- und -Prüfungsverordnung vom 4. November 2020 (BGBl. I S. 2295), in der jeweils geltenden Fassung.
 
§ 72b
Beendigung des Schulverhältnisses
§ 76 gilt entsprechend.“
14.
In § 73 werden die Wörter „Artikel 38 des Gesetzes vom 15. August 2019 (BGBl. I S. 1307)“ durch die Wörter „Artikel 6 des Gesetzes vom 24. Februar 2021 (BGBl. I S. 274)“ ersetzt.
15.
In § 74 werden die Wörter „Artikel 30 des Gesetzes vom 15. August 2019 (BGBl. I S. 1307)“ durch die Wörter „Artikel 7 des Gesetzes vom 11. Juli 2021 (BGBl. I S. 2754)“ ersetzt.
16.
In § 75 werden die Wörter „Artikel 36 des Gesetzes vom 15. August 2019 (BGBl. I S. 902)“ durch die Wörter „Artikel 10 des Gesetzes vom 24. Februar 2021 (BGBl. I S. 274)“ ersetzt.
17.
In § 77 werden die Wörter „Artikel 28 des Gesetzes vom 15. August 2019 (BGBl. I S. 1307)“ durch die Wörter „Artikel 8 des Gesetzes vom 11. Juli 2021 (BGBl. I S. 2754)“ ersetzt.
18.
In § 79 werden die Wörter „Artikel 2a des Gesetzes vom 14. Dezember 2019 (BGBl. I S. 2768)“ durch die Wörter „Artikel 12 des Gesetzes vom 24. Februar 2021 (BGBl. I S. 274)“ und die Wörter „Artikel 41 des Gesetzes vom 15. August 2019 (BGBl. I S. 1307)“ durch die Wörter „Artikel 2 der Verordnung vom 4. November 2020 (BGBl. I S. 2295)“ ersetzt.
19.
Nach § 80 wird folgender Unterabschnitt 8 eingefügt:
 
„Unterabschnitt 8
Berufsfachschule für Operationstechnische Assistenten
 
§ 81
Ausbildungsziel
Die Ausbildung dient der Vorbereitung auf die staatliche Prüfung gemäß § 21 des Anästhesietechnische- und Operationstechnische-Assistenten-Gesetzes vom 14. Dezember 2019 (BGBl. I S. 2768), das durch Artikel 11 des Gesetzes vom 24. Februar 2021 (BGBl. I S. 274) geändert worden ist, in der jeweils geltenden Fassung und der Anästhesietechnische- und Operationstechnische-Assistenten-Ausbildungs- und -Prüfungsverordnung vom 4. November 2020 (BGBl. I S. 2295), in der jeweils geltenden Fassung.
 
§ 82
Beendigung des Schulverhältnisses
§ 76 gilt entsprechend.“
20.
Der bisherige Unterabschnitt 8 wird Unterabschnitt 9.
21.
Der bisherige § 81 wird § 83 und die Wörter „Artikel 26 des Gesetzes vom 15. August 2019 (BGBl. I S. 1307)“ werden durch die Wörter „Artikel 4 des Gesetzes vom 24. Februar 2021 (BGBl. I S. 274)“ ersetzt.
22.
Der bisherige Unterabschnitt 9 wird Unterabschnitt 10.
23.
Der bisherige § 82 wird § 84 und die Wörter „Artikel 17 des Gesetzes vom 15. August 2019 (BGBl. I S. 1307)“ werden durch die Wörter „Artikel 10 des Gesetzes vom 19. Mai 2020 (BGBl. I S. 1018)“ ersetzt.
24.
Die bisherigen §§ 83 bis 89 werden die §§ 85 bis 91.
25.
Der bisherige Unterabschnitt 10 wird Unterabschnitt 11.
26.
Der bisherige § 90 wird § 92 und die Wörter „Artikel 21 des Gesetzes vom 15. August 2019 (BGBl. I S. 1307)“ werden durch die Wörter „Artikel 9 des Gesetzes vom 11. Juli 2021 (BGBl. I S. 2754)“ ersetzt.
27.
Der bisherige Unterabschnitt 11 wird Unterabschnitt 12.
28.
Der bisherige § 91 wird § 93 und die Wörter „Artikel 32 des Gesetzes vom 15. August 2019 (BGBl. I S. 1307)“ werden durch die Wörter „Artikel 9 des Gesetzes vom 24. Februar 2021 (BGBl. I S. 274)“ ersetzt.
29.
Der bisherige § 92 wird § 94.
30.
Der bisherige Unterabschnitt 12 wird Unterabschnitt 13.
31.
Der bisherige § 93 wird § 95 und die Wörter „Artikel 24 des Gesetzes vom 15. August 2018 (BGBl. I S. 1307)“ werden durch die Wörter „Artikel 8 des Gesetzes vom 24. Februar 2021 (BGBl. I S. 274)“ ersetzt.
32.
Der bisherige § 94 wird § 96 und Absatz 3 wie folgt gefasst:
„(3) Die Schüler sind bei der Vergabe des Abschlusszeugnisses auf die Möglichkeit der Antragstellung gemäß § 37 Absatz 3 Satz 2 des Berufsbildungsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 4. Mai 2020 (BGBl. I S. 920), das durch Artikel 16 des Gesetzes vom 28. März 2021 (BGBl.  S. 591) geändert worden ist, in der jeweils geltenden Fassung, hinzuweisen.“
33.
Der bisherige § 95 wird § 97 und in Absatz 2 werden nach der Angabe „(SächsGVBl. S. 531)“ ein Komma sowie die Wörter „die durch Artikel 1 der Verordnung vom 9. September 2020 (SächsGVBl. S. 531) geändert worden ist“ eingefügt.
34.
Die bisherigen §§ 96 bis 100 werden die §§ 98 bis 102.
35.
Der bisherige § 100 wird § 102 und in Absatz 1 wird der Satzteil vor Nummer 1 wie folgt gefasst:
„Zustimmungen der obersten Schulaufsichtsbehörde über die Einrichtung einer Schule gelten als fortbestehend und Genehmigungen sowie Anerkennungen von Ersatzschulen gelten als erteilt“.
36.
Der bisherige § 101 wird § 103.

Artikel 2
Weitere Änderung
der Schulordnung Berufsfachschule

Die Schulordnung Berufsfachschule vom 21. Februar 2020 (SächsGVBl. S. 50), die zuletzt durch Artikel 1 dieser Verordnung geändert worden ist, wird wie folgt geändert:

1.
§ 69 Absatz 2 Satz 2 Nummer 3 wird wie folgt gefasst:
„3.
an der Berufsfachschule für pharmazeutisch-technische Assistenten die §§ 16 und 17 während der praktischen Ausbildung und § 13 während des Prüfungsverfahrens.“
2.
§ 78 wird wie folgt gefasst:
 
„§ 78
Ausbildungsziel
Die Ausbildung dient der Vorbereitung auf die staatliche Prüfung gemäß § 1 Absatz 2 Nummer 1 des MT-Berufe-Gesetzes vom 24. Februar 2021 (BGBl. I S. 274) in der jeweils geltenden Fassung, und der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für technische Assistenten in der Medizin vom 25. April 1994 (BGBl. I S. 922), die zuletzt durch Artikel 35 des Gesetzes vom 15. August 2019 (BGBl. I S. 1307) geändert worden ist, in der jeweils geltenden Fassung.“
3.
§ 93 wird wie folgt gefasst:
 
„§ 93
Ausbildungsziel
Die Ausbildung dient der Vorbereitung auf die staatliche Prüfung gemäß § 2 Absatz 1 Nummer 1 des PTA-Berufsgesetzes vom 13. Januar 2020 (BGBl. I S. 66), das durch Artikel 13 des Gesetzes vom 24. Februar 2021 (BGBl. I S. 274) geändert worden ist, in der jeweils geltenden Fassung, und der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für pharmazeutisch-technische Assistentinnen und pharmazeutisch-technische Assistenten vom 23. September 1997 (BGBl. I S. 2352), die zuletzt durch Artikel 3 des Gesetzes vom 13. Januar 2020 (BGBl. I S. 66) geändert worden ist, in der jeweils geltenden Fassung.“
4.
§ 102 wird wie folgt geändert:
a)
Nach Absatz 6 wird folgender Absatz 7 eingefügt:
„(7) Für Schüler an einer Berufsfachschule für medizinisch-technische Assistenten und für Schüler an einer Berufsfachschule für pharmazeutisch-technische Assistenten gilt die Schulordnung Berufsfachschule in der bis zum 31. Dezember 2022 geltenden Fassung bis zum Ende ihrer Ausbildung fort.“
b)
Der bisherige Absatz 7 wird Absatz 8.

Artikel 3
Inkrafttreten

(1) Artikel 1 tritt am 1. Januar 2022 in Kraft.

(2) Artikel 2 tritt am 1. Januar 2023 in Kraft.

Dresden, den 25. Oktober 2021

Der Staatsminister für Kultus
Christian Piwarz

Marginalspalte

Verweis auf Bundesgesetze

    Fundstelle und systematische Gliederungsnummer

    SächsGVBl. 2021 Nr. 41, S. 1281
    Fsn-Nr.: 710

    Gültigkeitszeitraum

    Fassung gültig ab: 1. Januar 2022