1. Navigation
  2. Inhalt
REVOSax - Recht und Vorschriftenverwaltung Sachsen

Verordnung der Sächsischen Staatsregierung zur Durchführung des Unterhaltssicherungsgesetzes

Vollzitat: Verordnung der Sächsischen Staatsregierung zur Durchführung des Unterhaltssicherungsgesetzes vom 17. Juli 1991 (SächsGVBl. S. 245)

Verordnung
der Sächsischen Staatsregierung
zur Durchführung des Unterhaltssicherungsgesetzes

Vom 17. Juli 1991

Aufgrund von § 17 Abs. 2 des Unterhaltssicherungsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 14. Dezember 1987 (BGBl. I S. 2614), zuletzt geändert durch Gesetz vom 25. April 1990 (BGBl. I S. 769) wird verordnet:

§ 1
Unterhaltssicherungsbehörden

Zuständige Behörden zur Feststellung und Bewilligung der Leistungen nach dem Unterhaltssicherungsgesetz sind die Landratsämter und kreisfreien Städte als untere Verwaltungsbehörden.

§ 2
Inkrafttreten

Die Verordnung tritt am Tage nach ihrer Verkündung in Kraft.


Dresden, den 17. Juli 1991

Die Sächsische Staatsregierung:

Prof. Dr. Biedenkopf

Dr. Krause

Heitmann

Prof. Dr. Milbradt

Rehm
(i. V. Dr. Geisler)

Prof. Dr. Meyer

Dr. Schommer

Dr. Jähnichen

Dr. Geisler

Dr. Weise

Vaatz

Dr. Ermisch

Marginalspalte

Verweis auf Bundesgesetze

    Fundstelle und systematische Gliederungsnummer

    SächsGVBl. 1991 Nr. 17, S. 245
    Fsn-Nr.: 813-3

    Gültigkeitszeitraum

    Fassung gültig ab: 26. Juli 1991