1. Navigation
  2. Inhalt
REVOSax - Recht und Vorschriftenverwaltung Sachsen

Verordnung der Sächsischen Staatsregierung zur Vereinigung der Innungskrankenkassen im Freistaat Sachsen zu einer Innungskrankenkasse Sachsen

Vollzitat: Verordnung der Sächsischen Staatsregierung zur Vereinigung der Innungskrankenkassen im Freistaat Sachsen zu einer Innungskrankenkasse Sachsen vom 5. Juni 1998 (SächsGVBl. S. 241), die durch die Verordnung vom 12. Januar 1999 (SächsGVBl. S. 1) geändert worden ist

Verordnung
der Sächsischen Staatsregierung
zur Vereinigung der Innungskrankenkassen im Freistaat Sachsen zu einer Innungskrankenkasse Sachsen

Vom 5. Juni 1998

Rechtsbereinigt mit Stand vom 24. Juni 1998

Es wird verordnet aufgrund von

  1. § 160 Abs. 3 in Verbindung mit § 145 Abs. 1 des Fünften Buches Sozialgesetzbuch vom 20. Dezember 1988 (BGBl. I S. 2477, 2482), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 24. März 1998 (BGBl. I S. 526), und
  2. § 46 Abs. 5 des Elften Buches Sozialgesetzbuch vom 26. Mai 1994 (BGBl. I S. 1014, 1015), zuletzt geändert, durch Artikel 7 des Gesetzes vom 16. Dezember 1997 (BGBl. I S. 2998, 3025), in Verbindung mit § 145 Abs. 1 des Fünften Buches Sozialgesetzbuch:

§ 1

(1) Die Innungskrankenkassen Bautzen, Chemnitz, Dresden, Görlitz, Leipzig, Mittelsachsen, Südsachsen und Vogtland werden zu einer Innungskrankenkasse Sachsen vereinigt.

(2) Die bei den in Absatz 1 genannten Innungskrankenkassen errichteten Pflegekassen werden zu einer Pflegekasse bei der Innungskrankenkasse Sachsen vereinigt. 1

§ 2

Diese Verordnung tritt am Tage nach ihrer Verkündung in Kraft.

Dresden, den 5. Juni 1998

Der Ministerpräsident
Prof. Dr. Kurt Biedenkopf

Der Staatsminister
für Soziales, Gesundheit und Familie
Dr. Hans Geisler

Marginalspalte

Verweis auf Bundesgesetze

    Fundstelle und systematische Gliederungsnummer

    SächsGVBl. 1998 Nr. 9, S. 241
    Fsn-Nr.: 850-1

    Gültigkeitszeitraum

    Fassung gültig ab: 24. Juni 1998