1. Navigation
  2. Inhalt
REVOSax - Recht und Vorschriftenverwaltung Sachsen

VwV Gleichwertige Einrichtungen

Vollzitat: VwV Gleichwertige Einrichtungen vom 17. April 2012 (SächsABl. S. 564), zuletzt enthalten in der Verwaltungsvorschrift vom 1. Dezember 2015 (SächsABl.SDr. S. S 348)

Verwaltungsvorschrift
des Sächsischen Staatsministeriums des Innern
zur Festlegung der zur Landesfeuerwehrschule Sachsen gleichwertigen Einrichtungen
(VwV Gleichwertige Einrichtungen)

Vom 17. April 2012

Gemäß § 9 Abs. 3 Satz 2 der Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums des Innern über die Ausbildung und Prüfung für den feuerwehrtechnischen Dienst ( SächsFwAPO) vom 23. Juni 2011 (SächsGVBl. S. 203) wird festgelegt:

I.
Gleichwertige Einrichtungen

Die nachfolgend genannten Einrichtungen der Länder sind gleichwertige Einrichtungen zu der Landesfeuerwehrschule Sachsen:

  1.
Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg,
  2.
Staatliche Feuerwehrschulen Geretsried, Regensburg und Würzburg,
  3.
Berliner Feuerwehr, Serviceeinheit Aus- und Fortbildung,
  4.
Landesschule und Technische Einrichtung für Brand- und Katastrophenschutz des Landes Brandenburg,
  5.
Landesfeuerwehrschule der Freien Hansestadt Bremen,
  6.
Feuerwehrakademie Hamburg,
  7.
Hessische Landesfeuerwehrschule,
  8.
Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz Mecklenburg-Vorpommern,
  9.
Niedersächsische Akademie für Brand- und Katastrophenschutz,
10.
Institut der Feuerwehr Nordrhein-Westfalen,
11.
Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz,
12.
Landesfeuerwehrschule des Saarlandes,
13.
Institut für Brand- und Katastrophenschutz Heyrothsberge,
14.
Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein,
15.
Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule.

II.
Inkrafttreten

Diese Verwaltungsvorschrift tritt am Tage nach ihrer Veröffentlichung in Kraft.

Dresden, den 17. April 2012

Der Staatsminister des Innern
Markus Ulbig

Marginalspalte

Verweis auf Bundesgesetze

    Fundstelle und systematische Gliederungsnummer

    SächsABl. 2012 Nr. 19, S. 564
    Fsn-Nr.: 28-V12.1

    Gültigkeitszeitraum

    Fassung gültig ab: 11. Mai 2012
    Fassung gültig bis: 31. Dezember 2017