1. Navigation
  2. Inhalt
REVOSax - Recht und Vorschriftenverwaltung Sachsen

Vierte Richtlinie der Sächsischen Staatskanzlei zur Änderung der Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen für die Bewältigung des demografischen Wandels

Vollzitat: Vierte Richtlinie der Sächsischen Staatskanzlei zur Änderung der Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen für die Bewältigung des demografischen Wandels vom 2. Februar 2016 (SächsABl. S. 223)

Vierte Richtlinie
der Sächsischen Staatskanzlei
zur Änderung der Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen für die Bewältigung des demografischen Wandels

Vom 2. Februar 2016

I.
Änderung der Förderrichtlinie Demografie

Die FRL „Demografie“ vom 7. Juni 2007 (SächsABl. S. 827), die zuletzt durch die Richtlinie vom 23. September 2013 (SächsABl. S. 1275) geändert worden ist, zuletzt enthalten in der Verwaltungsvorschrift vom 7. Dezember 2015 (SächsABl. SDr. S. S 345), wird wie folgt geändert:

1.
Ziffer I Nummer 3 wird wie folgt geändert:
Die Wörter „Artikel 10 des Gesetzes vom 13. Dezember 2002 (SächsGVBl. S. 333, 352)“ werden durch die Wörter „Artikel 1 des Gesetzes vom 29. April 2015 (SächsGVBl. S. 349)“ ersetzt.
2.
Ziffer II wird wie folgt geändert:
 
a)
Nummer 2 wird wie folgt gefasst:
 
 
„2.
Durchführung von regionalen Innovationswettbewerben und von Pilotprojekten zur Verbesserung der Erreichbarkeit und des Zugangs von Arbeitsplätzen und Dienstleistungseinrichtungen,“
 
b)
In Nummer 6 wird das Wort „lokale“ durch das Wort „Lokale“ ersetzt.
 
c)
Nummer 7 wird gestrichen.
 
d)
Nummer 8 wird Nummer 7.
 
e)
In Nummer 7 werden die Wörter „Nutzungs und Organisationsformen“ um einen Bindestrich ergänzt: „Nutzungs- und Organisationsformen“.
3.
In Ziffer III wird die Formatierung der Nummerierung geändert.
4.
Ziffer V wird wie folgt geändert:
 
a)
Nach Nummer 3 wird folgende neue Nummer 4 eingefügt:
 
 
„4.
Die Zweckbindung für im Rahmen dieser Richtlinie getätigte Investitionen beträgt drei Jahre.“
 
b)
Nummer 5 Buchstabe a wird um folgenden Satz ergänzt:
„Dazu gehören auch Investitionen für Maßnahmen nach Ziffer II Nummer 2 bis 6.“
 
c)
In Nummer 5 Buchstabe b wird die Angabe „Ziffer III Nr. 1 Buchst. e“ durch die Angabe „Ziffer III Nummer 5“ ersetzt.
 
d)
Nummer 5 Buchstabe c Doppelbuchstabe aa wird bezüglich der Sachausgaben wie folgt ergänzt:
„[...] Sachausgaben für Maßnahmen nach Ziffer II Nummer 2 bis 6 [...]“
 
e)
Nummer 5 Buchstabe d wird wie folgt geändert:
Die Wörter „Artikel 8 des Gesetzes vom 22. August 2006 (BGBl. I S. 1970, 1972)“ werden durch die Wörter „Artikel 11 des Gesetzes vom 22. Dezember 2014 (BGBl. I S. 2417)“ ersetzt.
5.
Ziffer VI wird wie folgt geändert:
 
a)
In Nummer 2 Buchstabe b Doppelbuchstabe bb werden die Angaben „Buchstabe a“ und „Buchstabe b“ durch die Angaben „Nummer 1“ und „Nummer 2“ ersetzt.
 
b)
In Nummer 2 Buchstabe b Doppelbuchstabe cc wird vor der Angabe „II. Nummer 3, 4, und 6,“ das Wort „Ziffer“ eingefügt.
 
c)
Nummer 2 Buchstabe b Doppelbuchstabe ee wird wie folgt geändert:
Die Wörter „Verwaltungsvorschrift des Sächsischen Staatsministeriums des Innern über die Grundsätze der kommunalen Haushalts- und Wirtschaftsführung und die rechtsaufsichtliche Beurteilung der kommunalen Haushalte zur dauerhaften Sicherung der kommunalen Aufgabenerledigung (VwV Kommunale Haushaltswirtschaft) vom 7. Oktober 2005 (SächsABl. S. 1146)“ werden durch die Wörter „VwV Kommunale Haushaltswirtschaft-Doppik vom 10. Dezember 2013 (SächsABl. 2014 S. 104), enthalten in der Verwaltungsvorschrift vom 1. Dezember 2015 (SächsABl. SDr. S. S 348)“ ersetzt.
 
d)
Nummer 2 Buchstabe b Doppelbuchstabe ff wird gestrichen.
 
e)
In Nummer 3 Buchstabe d werden die Wörter „das jeweilige Regierungspräsidium“ durch die Wörter „die Landesdirektion“ ersetzt.

II.

Die Verwaltungsvorschrift tritt am Tag nach ihrer Veröffentlichung in Kraft.

Dresden, den 2. Februar 2016

Der Chef der Staatskanzlei und
Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten
Dr. Fritz Jaeckel

Marginalspalte

Verweis auf Bundesgesetze

    Fundstelle und systematische Gliederungsnummer

    SächsABl. 2016 Nr. 8, S. 223
    Fsn-Nr.: 551

    Gültigkeitszeitraum

    Fassung gültig ab: 26. Februar 2016
    Fassung gültig bis: 31. Dezember 2019