1. Navigation
  2. Inhalt
REVOSax - Recht und Vorschriftenverwaltung Sachsen

Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums des Innern zur Änderung der Sächsischen Meldeverordnung und einer weiteren Verordnung

Vollzitat: Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums des Innern zur Änderung der Sächsischen Meldeverordnung und einer weiteren Verordnung vom 19. September 2007 (SächsGVBl. S. 413)

Verordnung
des Sächsischen Staatsministeriums des Innern
zur Änderung der Sächsischen Meldeverordnung und einer weiteren Verordnung

Vom 19. September 2007

Es wird verordnet aufgrund von

  1. § 36 Nr. 4 und 6 des Sächsischen Meldegesetzes (SächsMG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 4. Juli 2006 (SächsGVBl. S. 388),
  2. § 4a Abs. 6 Nr. 1 und 3 des Gesetzes über die Errichtung der Sächsischen Anstalt für kommunale Datenverarbeitung (SAKDG) vom 15. Juli 1994 (SächsGVBl. S. 1432), das zuletzt durch Artikel 3 des Gesetzes vom 16. Februar 2006 (SächsGVBl. S. 58, 65) geändert worden ist:

Artikel 1
Änderung der Verordnung zur Änderung der Sächsischen Meldeverordnung

In Artikel 2 Satz 2 der Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums des Innern zur Änderung der Sächsischen Meldeverordnung vom 5. Juni 2007 (SächsGVBl. S. 197) wird die Angabe „30. September 2007“ durch die Angabe „30. September 2008“ ersetzt.

Artikel 2
Änderung der Sächsischen Meldeverordnung

Die Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums des Innern zur Durchführung des Sächsischen Meldegesetzes (Sächsische Meldeverordnung – SächsMeldVO) vom 13. Dezember 2006 (SächsGVBl. S. 540), geändert durch Verordnung vom 5. Juni 2007 (SächsGVBl. S. 197), wird wie folgt geändert:

1.
Dem § 2 wird folgender Absatz 3 angefügt:
„(3) Meldedaten, die auf dem Intermediär zum Abruf bereit stehen, sind spätestens sechs Monate nach ihrer Speicherung zu löschen. Protokolldaten sind spätestens sechsunddreißig Monate nach ihrer Speicherung zu löschen.“
2.
§ 9 wird wie folgt geändert:
 
a)
Dem Absatz 1 wird folgender Satz angefügt:
„Ab diesem Zeitpunkt sollen die Daten zum Abruf bereitgehalten werden.“
 
b)
Absatz 3 wird wie folgt geändert:
Das Wort „vor“ wird durch das Wort „zur“ ersetzt.
3.
In § 14 Abs. 1 Satz 4 wird die Angabe „4. Januar 2008“ durch die Angabe „4. Januar 2009“ und die Angabe „1. August 2008“ durch die Angabe „1. August 2009“ ersetzt.
4.
In § 40 wird die Angabe „1. März 2008“ durch die Angabe „1. Januar 2010“ ersetzt.

Artikel 3
Inkrafttreten

Diese Verordnung tritt am 29. September 2007 in Kraft.

Dresden, den 19. September 2007

Der Staatsminister des Innern
Dr. Albrecht Buttolo

Marginalspalte

Verweis auf Bundesgesetze

    Fundstelle und systematische Gliederungsnummer

    SächsGVBl. 2007 Nr. 11, S. 413
    Fsn-Nr.: 26

    Gültigkeitszeitraum

    Fassung gültig ab: 29. September 2007
    Fassung gültig bis: 31. Oktober 2015