1. Navigation
  2. Inhalt
REVOSax - Recht und Vorschriftenverwaltung Sachsen

Sechste Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft zur Änderung der Richtlinie zur Förderung von Vorhaben der umweltgerechten Flächenbewirtschaftung im Freistaat Sachsen

Vollzitat: Sechste Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft zur Änderung der Richtlinie zur Förderung von Vorhaben der umweltgerechten Flächenbewirtschaftung im Freistaat Sachsen vom 26. April 2022 (SächsABl. S. 596)

Sechste Richtlinie
des Sächsischen Staatsministeriums
für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft
zur Änderung der Richtlinie
zur Förderung von Vorhaben der umweltgerechten Flächenbewirtschaftung im Freistaat Sachsen

Vom 26. April 2022

I.
Änderung der Förderrichtlinie Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen

Die Förderrichtlinie Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen vom 22. Juni 2015 (SächsABl. SDr. S. S 289), die zuletzt durch die Richtlinie vom 30. April 2021 (SächsABl. S. 555) geändert worden ist, zuletzt enthalten in der Verwaltungsvorschrift vom 7. Dezember 2021 (SächsABl. SDr. S. S 239), wird wie folgt geändert:

1.
Ziffer II wird wie folgt geändert:
a)
In Nummer 3 Buchstabe a werden vor dem Wort „Landwirte“ die Wörter „Landwirtinnen und“ eingefügt.
b)
In Nummer 3 Buchstabe b wird das Wort „Landbewirtschafter“ durch das Wort „Landbewirtschaftende“ ersetzt.
c)
Nummer 5.1.1 Buchstabe c wird wie folgt geändert:
aa)
In Satz 1 wird die Angabe „2 des Gesetzes vom 8. Juni 2016 (SächsGVBl. S. 287)“ durch die Angabe „3 des Gesetzes vom 9. Februar 2022 (SächsGVBl. S. 144)“ ersetzt.
bb)
In Satz 2 wird das Wort „DüV“ gestrichen und werden nach den Wörtern „(rote N-Gebiete gemäß § 13a“ die Wörter „Düngeverordnung vom 26. Mai 2017 [BGBl. I S. 1305], die zuletzt durch Artikel 97 des Gesetzes vom 10. August 2021 [BGBl. I S. 3436] geändert worden ist – DüV) und nicht gleichzeitig in einem als Trockengebiet (gemäß § 13a Abs. 2 Nr. 7 DüV – N-Düngung von Sommerungen in Nitrat-Gebieten) ausgewiesenen Feldblock“ angefügt.
d)
In Nummer 10.2 wird die Angabe „Artikel 8 des Gesetzes vom 14. Dezember 2018 (SächsGVBl. S. 782)“ die Angabe „das Gesetz vom 9. Februar 2021 (SächsGVBl. S. 243)“ ersetzt.
2.
Die Anlage wird wie folgt geändert:
a)
In Nummer 4 wird die Angabe „die durch die Verordnung (EU) Nr. 2015/616 (ABl. L 102 vom 21.4.2015, S. 33)“ durch die Angabe „die zuletzt durch die Verordnung (EU) Nr. 2019/886 vom 12. Februar 2019 (ABl. L 142 vom 29.5.2019, S. 9)“ ersetzt.
b)
In Nummer 5 wird die Angabe „2021/399 vom 19. Januar 2021 (ABl. L 79 vom 8.3.2021“ durch die Angabe „2021/1017 vom 15. April 2021 (ABl. L 224 vom 24.6.2021“ ersetzt.
c)
In Nummer 7 wird die Angabe „2020/1009 vom 10. Juli 2020 (ABl. L 224 vom 13.7.2020, S. 1)“ durch die Angabe „2021/73 vom 26. Januar 2021 (ABl. L 27 vom 27.1.2021, S. 9)“ ersetzt.
d)
In Nummer 9 wird die Angabe „2017/723 der Kommission vom 16. Februar 2017 (ABl. L 107 vom 25.4.2017, S. 1)“ durch die Angabe „2021/1418 der Kommission vom 23. Juni 2021 (ABl. L 305 vom 31.8.2021, S. 6)“ ersetzt.
e)
In Nummer 10 wird die Angabe „2020/1009 vom 10. Juli 2020 (ABl. L 224 vom 13.7.2020, S. 1)“ durch die Angabe „2021/540 vom 26. März 2021 (ABl. L 108 vom 29.3.2021, S. 15)“ ersetzt.
f)
In Nummer 11 wird die Angabe „2018/967 vom 26. April 2018 (ABl. L 174 vom 10.7.2018, S. 2)“ durch die Angabe „2021/1336 vom 2. Juni 2021 (ABl. L 289 vom 12.8.2021, S. 6)“ ersetzt.
g)
In Nummer 12 wird die Angabe „2019/936 vom 6. Juni 2019 (ABl. L 149 vom 7.6.2019, S. 58)“ durch die Angabe „2021/1337 vom 18. Juni 2021 (ABl. L 289 vom 12.8.2021, S. 9)“ ersetzt.
h)
In Nummer 13 wird die Angabe „Verordnung (EU) 2020/2220 vom 23. Dezember 2020 (ABl. L 437 vom 28.12.2020, S. 1)“ durch die Angabe „Delegierte Verordnung (EU) 2022/42 vom 8. November 2021 (ABl. L 9 vom 14.1.2022, S. 3)“ ersetzt.
i)
In Nummer 16 wird die Angabe „2020/2220 vom 23. Dezember 2020 (ABl. L 437 vom 28.12.2020, S. 1)“ durch die Angabe „2021/2117 vom 2. Dezember 2021 (ABl. L 435 vom 6.12.2021, S. 262)“ ersetzt.
j)
In Nummer 18 wird die Angabe „29. Januar 2021 (BGBl. I S. 146)“ durch die Angabe „19. Mai 2021 (BAnz AT 28.05.2021 V2)“ ersetzt.
k)
In Nummer 19 wird die Angabe „22. September 2020 (BAnz AT 24.09.2020 V1)“ durch die Angabe „14. Oktober 2021 (BGBl. I S. 4706)“ ersetzt.
l)
In Nummer 21 wird die Angabe „22. September 2020 (BAnz AT 24.09.2020 V1)“ durch die Angabe „17. September 2021 (BGBl. I S. 4302)“ ersetzt.
m)
In Nummer 24 wird die Angabe „Artikel 5 Absatz 25 des Gesetzes vom 21. Juni 2019 (BGBl. I S. 846)“ durch die Angabe „Artikel 24 Absatz 3 des Gesetzes vom 25. Juni 2021 (BGBl. I S. 2154)“ ersetzt.

II.
Inkrafttreten

Diese Richtlinie tritt mit Wirkung vom 26. April 2022 in Kraft.

Dresden, den 26. April 2022

Der Staatsminister für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft
Wolfram Günther

Marginalspalte

Verweis auf Bundesgesetze

    Fundstelle und systematische Gliederungsnummer

    SächsABl. 2022 Nr. 19, S. 596
    Fsn-Nr.: 5563

    Gültigkeitszeitraum

    Fassung gültig ab: 26. April 2022